Golffragen - Golfschwung 6

Immer wieder beantwortet der Golfcrack Fragen zum Thema Golf auf der beliebten Website Sportlerfrage.net. Hier finden Sie eine Auswahl der interessantesten Fragen zum Thema Golfschwung.

Golfschwung 1  -  Golfschwung 2  -  Golfschwung 3  -  Golfschwung 4  -  Golfschwung 5  -  Golfschwung 7  -  Golfschwung 8  -  Golfschwung 9  -  Golfschwung 10  -  Golfschwung 11  -  Golfschwung 12  -  Golfschwung 13


golffrage Wie hoch ist eigentlich die Schlägerkopfgeschwindigkeit beim Golf-Abschlag?

Mit 50 km/h wird man kaum abschlagen können. Die untere Grenze liegt daher eher bei 90 km/h. Mit dem Driver liegen Amateure im Bereich von 120 bis 160 km/h. Profis schlagen mit 175 bis 210 km/h. Die Schlägerkopfgeschwindigkeit sagt aber noch nichts über die Schlagweite aus. Auch mit 160 km/h kann man über 300 Meter weit schlagen. Viel wichtiger ist ein guter Rhythmus und ein sauberer Treffpunkt.


golffrage Ansprechposition bei einem Hybrid?

Eisen, Fairwayhölzer und Hybrids spricht man für einen normalen Golfschlag immer mittig an. Nur beim Driver ist das anders. Der wird ja auch aufgeteet damit man den Ball erst in der aufsteigenden Phase des Schwungs trifft. Bei allen anderen Schlägern ist mittig besser. Ausnahmen ergeben sich durch Rough- bzw. Hanglagen oder wenn man den Ball etwas flacher gegen den Wind punchen will.

Spielen sollte man den Hybrid eher wie ein Fairwayholz, also mit einer flacheren Schwungebene. Am Besten mal den Golflehrer danach fragen und nicht irgendwelche "kostenlosen" Internetseiten aufrufen.


golffrage Was bezeichnet man als Löffelschlag beim Golf?

Hilfe nein. Der Löffelschlag ist keine tolle Tricktechnik, sondern ein schlimmer Fehler im Durchschwung. Wer löffelt verliert, kann man salopp formulieren, zumindest die Kontrolle über den Schlag. Beim Löffelschlag, der in erster Linie bei kurzen Annäherungen oder beim Chippen zu beobachten ist, überholt der Schlägerkopf die Hände. Dies soll vermeintlich für mehr Flughöhe sorgen, bringt aber nur Probleme. Solche Schläge sind nicht ohne weiteres reproduzierbar, weil man mal mehr und mal weniger stark löffelt. Wenn man dann den Boden zu früh berührt, was leicht möglich ist, kommt es zu gar keinem sauberen Ballkontakt mehr. Mehr Flughöhe bekommt man durch öffnen des Schlägerblattes und eine flachere Schwungebene.
Löffeln kann man nur dadurch vermeiden, dass man sich bemüht, die Hände bis zum Treffmoment vor dem Schlägerkopf zu führen. Erst nachdem der Ball gespielt ist, überholt der Schlägerkopf die Hände. Das gilt übrigens für jeden Golfschlag.

Beim Chippen wird am schlimmsten gelöffelt. Um das zu vermeiden halten Sie den Schläger so, dass schon in der Ansprechposition die Hände vor Ball und Schlägerkopf sind. Den Schlag führen Sie jetzt so aus, dass sie das Dreieck Hände-Schultern während des gesamten Schwungs stabil lassen und nur im Oberkörper eine Pendelbewegung vollziehen. Die Handgelenke bleiben dabei die ganze Zeit stabil und das Gewicht sollte auf dem vorderen Fuß liegen. Ausprobieren!


golffrage Welche Technik brauche ich im Golf bei Hanglage?

Die Ausholbewegung ist es ganz sicher nicht. Zunächst ist eine Hanglage eine Herausforderung für die Balance. Die Schulterlinie sollte möglichst parallel zum Hang verlaufen. Der Ball bekommt daher eine andere Ansprechposition und es muss bergauf ein längeres Eisen und bergab ein kürzeres Eisen gewählt werden. Bei Hanglagen, bei denen die Füße ober- oder unterhalb des Balles sind muss man diesen Höhenunterschied im Stand korrigieren. Da der Ball vermutlich eine Kurve fliegen wird ein wenig in Richtung des Hangs zielen.


Welches Handicap muss oder sollte man haben um Golftrainer werden zu können?

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:
* Mindestalter 18 Jahre
* Mindestens Handicap 6
* Mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss
* Lehrvertrag bei einem Lehrherrn/PGA-Professional mit gültiger Ausbildungs-Befähigung der PGA of Germany

Nähere Information gibt es bei (golf-for-business.de/golfportal/pga.php) oder direkt bei der PGA of Germany (pga.de)


Golfschwung 1  -  Golfschwung 2  -  Golfschwung 3  -  Golfschwung 4  -  Golfschwung 5  -  Golfschwung 7  -  Golfschwung 8  -  Golfschwung 9  -  Golfschwung 10  -  Golfschwung 11  -  Golfschwung 12  -  Golfschwung 13



Golfschläger  Golfball  Golfausrüstung  Golfschwung  Golftraining  Golfregeln  Golfclub

Weitere Fragen
golffrage  Was ist ein Halber Schwung im Golf?

Damit diese Frage nicht nur von einem Volleyballer beantwortet wird, hier kurz eine Anmerkung. Da kein Golfer mit einer Skala ausgestattet ist, muss man das jetzt am genauen Winkel der Ausholbewegung nicht fest machen. Mit "Halben Schwung" wird daher beim Golf eine Ausholbewegung bezeichnet, die den Schläger nicht über den Kopf zurück zieht. Eingesetzt wird dies beim Pitching-Schlag oder von guten Golfern in Situationen, in den man maximale Kontrolle über den Schlag behalten möchte. Beim Dreiviertel Schwung wird der Schläger zwar über den Kopf geführt, aber eben nicht bis zur vollen 90-Grad-Drehung der Schultern.

Anfänger haben in der Regel ihre liebe Not mit verkürzten Schwüngen, da ihre Technik noch nicht so gefestigt ist. Daher gibt es ja auch so viele Golfschläger mit unterschiedlichen Längen und Schlagflächen-Neigungen: Der volle Schwung ist einfacher und stabiler durchzuführen. Die Anpassung der Schlaglänge erfolgt also über den Schläger und nicht über den Weg der Ausholbewegung. Der volle Schwung bietet aber weniger Einflussnahme auf zum Beispiel die Flughöhe. Auch die Richtung immer genau einzuhalten ist beim vollen Schwung nicht so einfach, sonst wären ja alle Single-Handicapper.

Golfschwung
Golfbunker
golfcrack
golf-fragen